Ausflüge

Paraguay ist nicht nur ein Land der Rinder- oder Pferdezucht; es hat noch viel mehr zu bieten

es liegt zwar nicht am Ozean, hat aber trotzdem viel Wasser. Die größten Flüsse sind der Rio Paraguay, der auch als Hauptwasserstrasse des Landes dient und der Rio Paraná; der Ypoá See als größter See im Departamento Central und der Ypacaraí – See mit dem berühmten Ort San Bernadino, der einst von deutschen Siedlern gegründet wurde. San Bernadino wie auch die umliegenden Orte des Ypacaraí – Sees dienen im Sommer als Naherholungsgebiet vieler Einwohner Asuncións. Hingegen ist der „Lago Ypoá“ mit seinen Sümpfen prädestiniert für den Ökotourismus. Als Abbild der berühmten Wasserfälle Iguazú im Grenzgebiet zu Brasilien und Argentien unweit der Stadt Ciudad del Este, sind die Wasserfälle von Salto Christal, ca. 120 km von Asunción entfernt, im Nationalpark La Rosada oder auch Salto Amambay mit seinen Lagunen.

Paraguay hat auch Gebirge: der höchste Berg ist der Tres Candú mit 842 m in Cordillera de Ybytyruzú im Departamento Guairá. In Cordillera befinden sich einige, weitere 800 m hohe Berge. Aber auch die Hauptstadt und nahe Umgebung mit ihren vielen Hügel ist für „Flachlandbewohner“ schon ein Abenteuer mit dem Auto.

Die überwiegende Bevölkerung in Paraguay ist katholisch. Es ist ein sehr religiöses Land. Caacupé ist der Wallfahrtsort überhaupt in Paraguay mit seiner Basilika und der heiligen Jungfrau von Caacupé. Zur Hauptwallfahrtszeit um den 8. Dezember pilgern tausende von Gläubigen dorthin. Sehenswert sind auch die kolonialen Kirchen in Limpio, San Lorenzo u.a. im Land. Die große Catedral Metropolitana widmet sich der Heiligen von Asunción. Spuren der Missionare des Jesuitenordens können Sie in Santisima Trinidad und an vielen anderen Orten finden.

Die Landschaft Paraguays bietet subtropische Urwälder in vielen Naturschutzparks genauso wie das Chaco-Gebiet. Besonders sehenswert ist der Nationalpark Paraná bei Iguazú (=Guaraní und heißt großes Wasser) mit den größten Wasserfällen der Welt und mit 2 großen Wasserkraftwerken. Argentinien und Brasilien als Grenzländer haben dieses Gebiet ebenfalls als Nationalpark ausgewiesen und ist auch in der Welterbeliste der UNESCO aufgenommen worden. Hier finden Sie noch ursprüngliche Natur mit interessanten Tieren wie Puma, Jaguar und viele, viele mehr - der Regenwald in Paraguay

Das riesige Gebiet des Chacos ist genauso einzigartig und besteht im s.g. oberen Teil aus halbtrockenen Savannen; der „Bajo Chaco“ (unteres Chaco-Gebiet) liegt zwischen dem Rio Paraguay und dem Rio Pilcomayo und beheimatet Palmenwälder und Viehwirtschaft. Hier finden Sie auch Caimane, Schildkröten, Papageien wie auch Tucane um wirklich nur einige, wenige Tiere zu nennen, die in Paraguay leben

Unser Land hat aber auch noch andere kulturelle Reichtümer zu bieten. In Paraguay finden Sie unzählige Museen, kennen Sie z.B. die Ruinen der ersten Eisengießerei Südamerikas?

Religiöse Fiestas wie auch volkstümliche, traditionelle Feste mit hiesiger Folklore wie auch Rodeo – Reiten, finden das ganze Jahr in vielen Städten des Landes statt.

Sie finden auch alte Indianerhandwerkskunst aus Naturfasern und Naturmaterialien in bunter Farbenvielfalt, wie das traditionelle Lederhandwerk, auch filigrane Gold- und Silberarbeiten werden im Land gefertigt. Ñanduti – ist eine alte Volkskunst der Feinstickerei. Sie erhalten die typisch paraguayischen Arbeiten überall in wunderschönen Tischdekorationen

Selbstverständlich können Sie auch einfach „nur“ Ihrem Sport nachgehen. Paraguay bietet Ihnen fast alle bekannten Sportarten

Wir haben hier nur einige, interessante Punkte unseres paradiesischen Landes herausgenommen

Paraguay – man muss es einfach selbst erleben

Gern stehen wir Ihnen mit Rat und Tat bei der Zusammenstellung oder Buchung Ihrer Ausflüge zur Verfügung.

Wasserfälle Itaipú